In diesem Artikel zeigen wir Ihnen wie Sie Content Marketing nutzen, um mit eigenen Inhalten regelmäßig neue Kunden zu gewinnen.

 

Einleitung

Darf ich Ihnen zum Einstieg in diesen Artikel eine kleine Frage stellen? Was haben Sie getan, bevor Sie sich zuletzt ein teureres Produkt gekauft haben? Vielleicht einen neuen Laptop. Haben Sie bei Google oder YouTube nach passenden Reviews oder Videos gesucht, die Ihnen den Laptop im Einsatz zeigen?

Ja? Herzlich Willkommen in Content Marketing Welt!

Viele Menschen nutzen Google und YouTube heutzutage, um ausführlich zu recherchieren, bevor sie einen Kauf tätigen (und um Lösungen für Ihre Probleme zu finden). Vor allem bei technischen Geräten, aber auch bei vielen anderen Dingen, wird YouTube immer häufiger genutzt, um sich das Gerät vorher anzusehen. Da helfen natürlich sogenannte Review-Videos enorm, in welchen das Gerät ausführlich vorgestellt und im Einsatz gezeigt wird.

»Ok, aber was hat das nun mit meiner Website oder meinen Dienstleistungen zu tun?« mögen Sie sich jetzt fragen.

Die Antwort ist:

Es gibt etliche Möglichkeiten, um mit eigenen Inhalten gezielt für Ihre Produkte zu werben, ohne dabei aufdringliche Werbung betreiben zu müssen. Das Ganze nennt sich »Content Marketing« und ist eine sehr erfolgreiche Form des heutigen Marketings, wenn Sie mit der richtigen Strategie angegangen wird.

Das Wunderbare an Content Marketing ist, dass sie zum einen für Ihr Produkt werben können und gleichzeitig weitere Einstiegsmöglichkeiten für potenzielle Neukunden schaffen.

Jeder neue Inhalt auf Ihrer Website ist nämlich ein neuer Einstiegspunkt in Ihr Unternehmen, der per Google von Ihren potenziellen Kunden gefunden werden kann.

Einmal erstellt kann ein Inhalt so über einen langen Zeitraum regelmäßig neue Kunden gewinnen.

Content Marketing braucht eine klare Strategie

Am besten funktioniert Content Marketing, wenn es mit weiteren Strategien des Online-Marketings verknüpft wird. Hiermit sind Landingpages, E-Mail-Marketing, Google- und Facebook-Werbung, sowie SEO gemeint.

Spielen zum Beispiel SEO, E-Mail- und Content Marketing, sowie Internet-Werbung perfekt zusammen, erhalten Sie die bestmöglichen Klick-Kosten (CPC) bei Ihren Werbekampagnen. So stellen Sie sicher, dass Ihr Werbebudget bestmöglich investiert ist.

Werbekampagnen die Content Marketing „zwischenschalten“, anstatt direkt auf eine Verkaufsseite zu verlinken, können unter Umständen effektiver funktionieren. Eine professionelle und ineinandergreifende Online-Marketing-Strategie vorausgesetzt.

Content Marketing ermöglicht Ihnen zusätzlich die perfekte Möglichkeit mit Remarketing-Werbeanzeigen zu arbeiten. Sie senden also Werbeanzeigen auf Facebook oder Google ganz gezielt nur an die Menschen, die vorher bereits eine Ihrer Inhalte angesehen haben.

Diese Remarketing-Anzeigen können sehr gut funktionieren und fantastisch niedrige Klick-Preise ermöglichen, da die Zielgruppe dieser Anzeigen schonmal von Ihnen gehört hat.

Die Verbindung zwischen Inhalten und Produkten oder Dienstleistungen herstellen

Achten Sie darauf, dass Ihre Inhalte stets einen Bezug zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen haben. Für so gut wie jedes Produkt lässt sich ein passender Inhalt erstellen, der dieses Produkt (indirekt) bewirbt.

Ein aktuelles Beispiel:

Gerade eben erst habe ich eine Facebook-Werbung gesehen, in welcher ein Klebestift einer bekannten Firma beworben wurde. Und zwar mit einem Video, in welchem ein Vater und seine Tochter gemeinsam eine Superhelden-Maske für die Schule basteln. Dabei werden natürlich besagte Klebestifte verwendet (die aber nicht Hauptaugenmerk dieses Videos sind). Die passende Handlungsaufforderung (ein Button unter dem Video) verlinkte natürlich auf die Herstellerseite, auf welcher sich die Klebestifte (und vieles mehr) bestellen ließen.

Je nach Typ des Inhalts haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu verweisen. Bei Artikeln können Sie das entsprechende Produkt oder die Dienstleistung an einer oder zwei passenden Stellen erwähnen.

Vor allem am Schluss ist die abschließende Handlungsaufforderung extrem wichtig, denn ein Leser, der den ganzen Artikel gelesen hat, ist wahrscheinlich am nächsten Schritt interessiert. Das könnte der Kauf eines Ihrer Produkte sein!

Bei Videos oder Facebook-Werbungen lassen sich ebenfalls Handlungsaufforderungen in Form von Links oder Buttons einfügen, die auf entsprechende Produkte oder Dienstleistungen verweisen.

Ein weiterer Weg, um Ihre Inhalte mit Ihren Produkten zu verbinden, ist E-Mail-Marketing. Wie sich diese Verbindung herstellen lässt, und wie das funktioniert, würde aber leider diesen Artikel sprengen. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie beim Thema E-Mail-Marketing Unterstützung wünschen.

Das Timing ist ebenfalls entscheidend

Das Timing spielt ebenfalls eine große Rolle bei Ihrem Content Marketing. So sollten Sie zum Beispiel passende Inhalte mit der Veröffentlichung von Produkten abstimmen, um die besten Ergebnisse erzielen zu können.

Dabei kann eine Art Redaktionsplan hilfreich sein, in welchem Sie sich notieren, welche Produkte, wann veröffentlicht werden. Somit können Sie die Veröffentlichungen von Inhalten an Ihre Produktveröffentlichungen anpassen.

Das muss gar kein aufwendiges Dokument sein. Eine kleine Tabelle mit Datum, Inhalt und Status des Inhalts ist hier vollkommen ausreichend. Oder Sie arbeiten einfach mit einem digitalen oder analogen Kalender. Wichtig ist, dass geplant wird – egal wie Sie es machen.

Inhalte erstellen, die Ihre Kunden lieben werden

Sie haben langsam einen Eindruck davon bekommen, dass Content Marketing eine tolle Strategie für Ihr Unternehmen sein kann, aber fragen sich, wie Sie Inhalte herausfinden, die Ihre Zielgruppe wirklich anspricht?

Erster Weg ist natürlich die direkte Kommunikation mit Ihren Kunden. Befragen Sie sie nach ihren aktuellen Problemen und Herausforderungen. Achten Sie darauf, dass Sie die Fragen richtig stellen.

Fragen Sie zum Beispiel: »Was ist aktuell Ihr größtes Problem mit Branche X?« statt »Was kann unsere Firma für Sie besser machen?«. Die Frage wirkt nicht direkt so, als würden Sie etwas verkaufen wollen, sondern zeigt echtes Interesse an einer Problemlösung der Situation Ihrer Kunden.

So erhalten Sie wertvolle Antworten für potenzielle neue Produkte oder Dienstleistungen und gleichzeitig für neue Inhalte, die Sie für Ihr Content Marketing nutzen können. Die Idee ist übrigens nicht neu, sondern aus dem Buch »The Pumpkin Plan« von Mike Michalowicz. Ein sehr empfehlenswertes Buch für jeden Unternehmer.

Weitere Möglichkeiten für die Ideenfindung sind u.a. Facebook-Gruppen, Twitter und die passenden Hashtags, sowie Internet-Foren (auch wenn die mittlerweile von Facebook-Gruppen abgelöst werden).

Dort finden Sie echte Menschen, mit echten Problemen und Fragen, die Sie mit entsprechenden Inhalten (und ihren Produkten oder Dienstleistungen) lösen können. Sogenannte »Problemlöser« sind meist die erfolgreichsten Inhalte im Netz, die das Potenzial haben, sich erfolgreich zu verbreiten. Nicht immer ist es einfach, den Bezug zu Ihren Produkten herzustellen. Aber meistens gibt es einen Weg.

Das Problem: Content Marketing braucht viel Zeit! Die ist meist bei kleinen und mittleren Unternehmen nicht vorhanden.

Wir helfen Ihnen gerne bei SEO und Content Marketing. Buchen Sie jetzt Ihre kostenlose und unverbindliche SEO-Analyse Ihrer Website. Danach entscheiden Sie, ob und wie wir zusammenarbeiten können:

Autor: Kevin Fiedler

Kevin Fiedler ist Online-Marketing-Spezialist der Experteam GmbH.

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media-Funktionen bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über Ihre Nutzung unserer Website. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close